BIBB veröffentlicht Strukturdaten Distance Learning/Distance Education 2017

Frisch erschienen: Die Strukturdaten Distance Learning/Distance Education des Bundesinstitut für Berufsbildung mit aktuellen Zahlen und Angaben zum Fernstudium in Deutschland. Zusammen mit der Staatlichen Zentrallstelle für Fernunterricht (ZFU), der ZFH - Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen, dem Hochschulverbund Distance Learning (HDL) und der Deutschen Gesellschaft für Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium (DGWF) hat unser Verband als Projektpartner diese Erhebung unterstützt.

Angesichts rasanter technologischer Entwicklungen und einer umfassenden Digitalisierung von Gesellschaft und Arbeitswelt gewinnt lebensbegleitendes Lernen zunehmend an Bedeutung. Bildungsangebote in Form von Distance Learning / Distance Education bieten dabei ein etabliertes didaktisches Format, um (Weiter-)Bildung mit Erwerbstätigkeit, familiären Verpflichtungen oder Einschränkungen in der Mobilität vereinbaren zu können.

Die vorliegende Publikation dokumentiert die Ergebnisse der diesjährigen Erhebung „Strukturdaten Distance Learning/Distance Education 2017“.

Diese beziehen sich auf den Berichtszeitraum 01.01.–31.12.2016 bzw. das Wintersemester 2016/17. Die Anbieterstatistik knüpft inhaltlich und chronologisch an die frühere Fernunterrichtsstatistik an, mit der im Zeitraum 1984–2014 Daten zur Anbieter-, Angebots- und Teilnahmeentwicklung in dem durch das Fernunterrichtsschutzgesetz (FernUSG) definierten Bildungssegment erhoben wurden. Die angesprochenen Bildungsangebote ermöglichen seit jeher eine weitgehende Orts- und Zeitunabhängigkeit des Lernens und erleichtern damit die Vereinbarkeit von organisierter (Weiter-)Bildung mit Erwerbstätigkeit, familiären Verpflichtungen oder Einschränkungen in der Mobilität. Im Kontext des lebensbegleitenden Lernens kommt ihnen daher eine besondere Bedeutung zu.

Alle Ergebnisse können Sie hier nachlesen:



Markterfahrung
in Jahren
49+
Mitglieder
im Fachverband
120+
Kurse/
Angebote
1000+